25/10-jähriges Dienstjubiläum

von Herbert Riß und Matthias Schlegl bei der Raiffeisenbank Hirschau eG

Die deutsche Wiedervereinigung und der dritte Weltmeistertitel für die deutsche Fußballnationalmannschaft beherrschten die Schlagzeilen, als Herbert Riß aus Freudenberg im Laufe des Jahres 1990 seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der damaligen Raiffeisenbank in Freudenberg antrat.

Anlässlich seines 25jährigen Dienstjubiläums und des 10-jährigen Dienstjubiläums von Matthias Schlegl aus Freudenberg hatte der Vorstand der Raiffeisenbank Hirschau eG zu einem festlichen Abend in das Restaurant des Golfclubs Schwanhof eingeladen, um diese Ereignisse gebührend zu würdigen.

Vorstand Norbert Waldhauser begrüßte die Jubilare Herbert Riß mit Ehefrau Heidi und Matthias Schlegl mit Lebensgefährtin Simone Siegert sowie Aufsichtsratsvorsitzenden Karl Schurz und blickte zurück auf die bewegenden und aufregenden Jahre seit 1990. Er merkte an, dass es in unserer schnelllebigen Zeit durchaus nicht mehr selbstverständlich sei, einem Betrieb solange die Treue zu halten. Fachwissen, Fleiß und Zuverlässigkeit haben den beruflichen Werdegang der Jubilare gekennzeichnet. Für die geleistete Arbeit zum Wohle der Bank und für die gezeigte Loyalität gebühre ihnen der herzliche Dank des Vorstands.

Herbert Riß absolvierte nach seiner ersten Ausbildung zum Bürokaufmann und der achtjährigen Zugehörigkeit zur Bundeswehr als Zeitsoldat die Ausbildung zum Bankkaufmann und bildete sich 2005 zum Bankfachwirt weiter. Seit der Fusion der ehemaligen Raiffeisenbank Freudenberg mit der Raiffeisenbank Hirschau besetzt er die verantwortungsvolle Stelle als Leiter der Geschäftsstelle Freudenberg. Im Laufe dieser Zeit absolvierte der Jubilar mehr als 40 Seminare, Schulungen und Workshops und brachte so neben viel Fleiß und Engagement auch enormes Fachwissen in seine tägliche Arbeit zum Wohle seiner Kunden ein.

Matthias Schlegl ergriff bald nach Abschluss seiner Ausbildung zum Bankkaufmann im Jahr 2009 die Chance und bewarb sich bankintern für die neu zu besetzende Stelle in der Innenrevision. Weitere Stationen im Laufe seiner Weiterbildung waren im Jahr 2011 der Abschluss zum Bankfachwirt, im Jahr 2012 der Abschluss zum Zertifizierten Innenrevisor und schließlich im Jahr 2014 der Abschluss zum Bankbetriebswirt.

Vorstand Norbert Waldhauser dankte den beiden Jubilaren für die geleistete Arbeit und die stets positive Einstellung, die unabdingbare Voraussetzung für die Bewältigung der permanenten Herausforderungen und Veränderungen gewesen sei. Für die Zukunft wünschte der Vorstand Gesundheit, Zufriedenheit, Lebensqualität und Glück für die ganze Familie. Als Dank und Anerkennung überreichte er den Jubilaren eine Ehrenurkunde des Genossenschaftsverbandes Bayern und den Frauen einen Blumenstrauß.

Aufsichtsratsvorsitzender Karl Schurz schloss sich den Glückwünschen an und dankte im Namen des Aufsichtsrates der Bank.

Mit einem festlichen Abendessen und einer gemütlichen Runde, in der so manche  Anekdote aus dem langen Berufsleben der Jubilare zum Besten gegeben wurde, verlief der weitere Abend.

V. l. Matthias Schlegl mit Lebensgefährtin Simone Siegert, Herbert Riß mit Ehefrau Heidi, Aufsichtsratsvorsitzender Karl Schurz und Vorstand Norbert Waldhauser.